Ich bin einmalig: Menschen mit Down-Syndrom reden mit.

Ein Bühnen-Ereignis mit TOUCHDOWN 21.

Nicht jede Bio-Technik ist gut. Um den rechten Einsatz wird gestritten. Meist ohne die Betroffenen. Nicht so bei TOUCHDOWN 21. Im Bonner Forschungsinstitut arbeiten Menschen mit und ohne Down-Syndrom gleichberechtigt zusammen.

Im Bühnen-Ereignis sagen sie:

Das ist uns wichtig! Das halten wir vom Bluttest! Wir wollen nicht aussortiert werden!

Mit Dr. Katja de Bragança, Institutsleitung TOUCHDOWN 21, Chefredaktion Ohrenkuss, Humangenetikerin,

und Team:

Anne Leichtfuß, Mitgründerin der Forschungsinstituts
TOUCHDOWN 21, Dolmetscherin für Leichte Sprache
Dr. Katja Weiske, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Dr. Senckenbergischen Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin
Natalie Dedreux, Fachfrau mit Down-Syndrom
David Blaeser, Fachmann mit Down-Syndrom
Jürgen Paschen, Technik und Assistenz
Katharina Grabis, Assistenz

Montag, 09.03.2020, 19:30 Uhr

Tagungshotel am Schlossberg

Hildrizhauser Str. 29
71083 Herrenberg
(T) 07032 206-1213

https://www.evdiak.de/index.php/de/tagungshotel

KONTAKT: ptz STUTTGART, (T) 0711 45804-69, kathrin.fechner@elk-wue.de

Der Eintritt ist frei. Die Unkosten sind noch nicht ganz gedeckt. Spenden sind am Ausgang herzlich willkommen. Der Überschuss geht an TOUCHDOWN 21.

Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem Flyer: TOUCHDOWN21_Flyer Öffentliche Veranstaltung_2020 03 09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.